Austro-Daimler Maja 1908

Nachdem der Geschäftsmann und Diplomat Emil Jellinek mit dem Namen seiner Tochter Mercedes die Firma Mercedes-Elektrik gegründet hatte, schuf er noch die Automarke MAJA nach dem Namen seiner zweiten Tochter. Dazu holte er im September 1906 Ferdinand Porsche zu Daimler nach Wiener-Neustadt.

Nur 6 Monate später, am 28. Februar 1907, stand das erste Exemplar auf der Wiener Automobil-Ausstellung: ein Daimler MAJA mit der ersten Benzinmotoren-Konstruktion von Ferdinand Porsche. Die Hinterräder wurden noch über Ketten vom Getriebe angetrieben. Erzherzog Leopold Salvator, ein Vetter des Kaisers und verantwortlich für die Motorisierung des kaiserlichen Heeres von Österreich-Ungarn, lernte da auch den neuen Austro-Daimler Chef Ferdinand Porsche kennen. Der Austro Daimler AD 28/32 wurde für Erzherzog Leopold Salvator 1908 mit einer Karosserie des Kutschenbauers Cerny ausgestattet.
Technische Daten
Type, Baujahr: AD 28 / 32 Maja, 1908
Hubraum: 4503 ccm
Zylinder: 4 Zylinder, 4-Takt
Leistung: 35 PS
Top Speed:
75 km/h
Drehzahl: 1250 rpm
Gänge: 4 / 1
Antrieb: Kette
Design
Renntauglichkeit
Seltenheit
Komfort