fahr(T)raum Students Award 2019

StudentInnen präsentieren historische Automobile in zeitgenössischer Grafik.

Unter dem Thema „Gegensätze ziehen sich an“ bezogen sich die Einreichungen des heurigen fahr(T)raum Students Award auf die Kreation von modernen Werbesujets für historische Automobile.

Seit 1. März 2019 konnten StudentInnen und AbsolventInnen einschlägiger Fachrichtungen ihre Ideen im Team oder als Einzelperson in Form eines A1-Plakates präsentieren. Ziel war es, die gegensätzliche Ästhetik von historischer Produktform und modernem Grafikdesign zu zeigen. Der Entwurf sollte ein Fahrzeug der Ferdinand Porsche Erlebniswelten beinhalten. Farbgebung, Typographie und andere Design-Elemente waren frei wählbar.

Insgesamt wurden über 60 Sujets von StudentInnen aus Österreich, aber auch Deutschland, der Schweiz und sogar aus Russland eingereicht. Die besten 15 Entwürfe stehen schon zum Publikums-Online-Voting bereit. Stimmen Sie mit ab, welches Design spricht Sie am meisten an? Bis 17. Juli können Sie noch Ihre Stimme abgeben.

Ab 1. August werden die zehn meist gevoteten Entwürfe im fahr(T)raum auf großen Aufstellern ausgestellt. Die Sonderausstellung „Automobilwerbung & Grafik der 20er und 30er“ läuft bis 27. September. Eine hochkarätige Jury – u.a. auch Ferdinand Porsches Enkel Ing. Ernst Piëch – kürt die GewinnerInnen. Der Award ist mit insgesamt € 3.000 dotiert, fünf Plätze werden vergeben (1. Platz: € 1.500). Die Bekanntgabe der GewinnerInnen erfolgt am 8. August bei einer feierlichen Preisverleihung mit Urkunden und Trophäen im fahr(T)raum in Mattsee.

Das Siegerprojekt des letztjährigen fahr(T)raum Students Award mit dem Thema „Mobilität der Zukunft“ war das Transportation-Design-2020 von Max Lördemann. Er kreiierte einen Porsche Luftspyder, der Fahren und Fliegen verbindet.

Weitere Infos zum fahr(T)raum Students Award 2019:
https://fahrtraum.at/award/

Online-Voting (noch bis 17.7.):
https://fahrtraum.at/students-award-2019-voting/

Sonderausstellung „Automobilwerbung & Grafik der 20er und 30er“:
https://fahrtraum.at/class/student-award-sonderausstellung

Sieger des fahr(T)raum Students Award 2018:
https://fahrtraum.at/award2018/

 

Das könnte Sie auch interessieren:


Legendäre Porsche-Modellautos für Sammler im Maßstab 1:18 / 1:43 / 1:87

In den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum in Mattsee kann man Automobilgeschichte hautnah erleben. Vom Lohner Porsche über den Austro-Daimler Prinz Heinrich-Wagen bis hin zum weltbekannten Sascha-Rennwagen gibt es hier unzählige legendäre Automobile und Kreationen von Ferdinand Porsche zu sehen. Modellautos für Sammler Viele der Exponate kann man auch im Modellformat erwerben. Sammler aus aller Welt […]

Targa Florio auf der Madonie-Rundstrecke, 27. April 1924. Mercedes 2-l-Targa-Florio-Rennwagen. Werk Untertürkheim - Start zum Training im Januar. Personen von links: Direktor Sailer, Direktor Lang, Christian Werner, unbekannt, Direktor Ferdinand Porsche, Direktor Berge, Karl Sailer, Direktor Gross, Alfred Neubauer, Beifahrer Henninger.

Ferdinand Porsche bei Daimler (Mercedes)-Benz

Mercedes 24/100/140 Bj. 1926 im fahr(T)raum Nachdem Ferdinand Porsche das Unternehmen Austro Daimler aufgrund von Differenzen mit dem Aufsichtsrat 1923 verließ, zeichnete er als Nachfolger von Paul Daimler ab 30. April 1923 im Vorstand sowie als Konstruktionsleiter bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) in Stuttgart verantwortlich. Hier leitete er die Weiterentwicklung des Zweiliter-Mercedes-Kompressorwagens durch mechanische Lader (Kompressor- […]

Hans Stuck Bergkönig und Rennlegende.

„Bergkönig“ Hans Stuck und seine Rennwägen aus dem Hause Austro Daimler

Der ADM-R Rennwagen und der ADM-R „Torpedo“ (1929) jetzt im fahr(T)raum Wer auch immer sich mit dem Automobil-Rennsport des letzten Jahrhunderts befasst, kommt an einem Namen nicht vorbei: Hans Stuck (1900-1978). Der Bayer startete seine Karriere eher bescheiden als Milchauslieferer, bei dem der Legende nach die Milch aufgrund seiner rasanten Fahrt sogar zu Butter wurde. […]