Legendäre Porsche-Modellautos für Sammler im Maßstab 1:18 / 1:43 / 1:87

In den Ferdinand Porsche Erlebniswelten fahr(T)raum in Mattsee kann man Automobilgeschichte hautnah erleben. Vom Lohner Porsche über den Austro-Daimler Prinz Heinrich-Wagen bis hin zum weltbekannten Sascha-Rennwagen gibt es hier unzählige legendäre Automobile und Kreationen von Ferdinand Porsche zu sehen.

Modellautos für Sammler

Viele der Exponate kann man auch im Modellformat erwerben. Sammler aus aller Welt faszinieren die bis ins kleinste Detail genauestens nachgebildeten Autos. Der Modellauto-Markt ist groß und der Wert für besondere Sammlerstücke geht teilweise in Millionenhöhe. In Deutschland beispielsweise werden jedes Jahr Modellautos für rund 250 Millionen Euro abgesetzt.

Modellautos im Maßstab 1:18, 1:43 und 1:87

Im fahr(T)raum Online Shop gibt es aktuell 25 % Rabatt (gültig bis 22.05.2020) auf Modellautos in den Maßstäben 1:18, 1:43 und 1:87. Von den Anfängen von Ferdinand Porsche bei Lohner bis hin zu seinen Entwicklungen bei Austro-Daimler und Steyr sind unter anderem folgende Modellautos erhältlich:
Lohner-Porsche Bj. 1900 und Lohner-Porsche Mixte, der erste Hybrid der Welt; der Maja von 1908, Ferdinand Porsches erste Benzinmotor-Konstruktion; der Prinz Heinrich, das erste echte Rennauto der Welt; der legendäre Sascha-Wagen von 1922, der nach Graf Alexander („Sascha“) Kolowrat-Krakowsky benannt wurde und 22 Siege bei 53 Rennen einfuhr; der Austro-Daimler Stuck-Rennwagen von 1929, mit dem der „Bergkönig“ Hans Stuck 46 Siege bei Bergrennen errang.

Modell der Hansa Brandenburg C1

Zudem finden Sie im Sortiment auch ein Modell des Flugzeuges Hansa Brandenburg C1 von 1917 im Format 1:72. Ferdinand Porsche lieferte den 6-Zylinder-Reihenmotor für das Flugzeug der k.u.k.-Lufttruppen.

Alle weiteren detailgetreuen Nachbildungen der Porsche-Konstruktionen im Modellformat und entsprechende Infos dazu sind in unserem Online Shop zu sehen. Nutzen Sie den derzeit gültigen Gutschein-Code „MINUS25“ bei Erwerb eines Modells (gültig bis 22.05.2020)!

 

Das könnte Sie auch interessieren:


Die ersten Verkehrsregeln – Verdrängung und Anpassung durch das Automobil

Um 1900 dominierte wie schon seit Jahrtausenden noch das Pferd bei der Beförderung von Menschen und Lasten. Privatautos konnten sich nur die gehobenen Kreise leisten. 1914 hieß es schon „Wien ersticke im Verkehr“, obwohl es damals nur ungefähr 4.000 Autos in Wien gab. Heute sind es allein in Wien um die 700.000. Wie sind die […]

Ferdinand Porsche bei Steyr: Genialer Zwischenstopp

Nach seiner Karriere als Technischer Direktor bei der Österreichischen Daimler-Motoren-Gesellschaft Austro Daimler in Wiener Neustadt von 1906 bis 1923 zeichnete Ferdinand Porsche als Vorstandsmitglied sowie Konstruktionsleiter bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft in Stuttgart verantwortlich. Nach einer Fusion mit Benz & Cie zur Daimler-Benz-AG im Jahr 1926 war Porsches firmeninterne Position geschwächt. Er verließ das Unternehmen 1929 aufgrund […]

3. Motorrad Classic Sonderschau – Beiwägen ab 1926

Ab 1. Oktober startet im fahr(T)raum Mattsee bereits zum dritten Mal die Motorrad Classic Sonderschau – dieses Jahr unter dem Titel „Rechts oder Links … und um die ganze Welt“. Gezeigt werden insgesamt 15 historische Motorrad-Gespanne der Baujahre 1925 bis 1960, u.a. eine Royal Enfield 1000 mit Sport-Beiwagen aus dem Jahr 1926, eine BMW R50 […]