Ein Käfer, zwei Käfer – viele Käfer

Hier im Bild sehen wir Ferdinand Porsche 1937 wie er mit prüfendem Blick den Prototyp des KdF-Wagens inspiziert. Es handelt sich um jenen Wagen, der später als „Käfer“ weltberühmt werden sollte. Das Auto erlebte im Laufe der Jahrzehnte zwar einige Variationen aber im Grunde blieben sein Charakter und Fahrzeuggestell bis heute erhalten.

Bis zum Juni 2002 war der Käfer mit einer Stückzahl von 21,5 Millionen Fahrzeugen das meistverkaufte Auto der Welt. Nur ein anderes Auto konnte diesen Rekord brechen und es stammte ebenfalls aus dem Hause Volkswagen: der VW Golf.
Aber wie kam der KdF-Wagen eigentlich zu seinem legendären Spitznamen? Den Grundstein dafür legte wahrscheinlich die New York Times, die in einem Artikel am 3. Juli 1938 berichtete: „In Zukunft werden wohl viele Tausend kleine glänzende Käfer auf deutschen Autobahnen herumwuseln.“ Der Verfasser des Artikels hatte sich geirrt, denn dieser Käfer eroberte die Herzen der Automobilfreunde weltweit und das nicht nur auf den Straßen sondern auch auf den Kinoleinwänden!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar